Zahlenmagie, Nummerologie, Kabbala


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 628

Zahlenmagie, Nummerologie, Kabbala

Beitrag#1von Strg F » Di 31. Mai 2011, 01:00

Wow, ich bin neu hier und kann schon einen Bereich starten!


Also, Zahlenmagie!
Ich habe gehört, dass man mit Zahlen, die irgendwie zu dem Namen gehören, viel herausfinden kann, über sich, über seine Zukunft, seinen Charakter etc.
Kennt sich jemand von euch damit aus?
Das wollte ich immer schon wissen!
Strg F
 
Beiträge: 38
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zahlenmagie, Nummerologie, Kabbala

Beitrag#2von Soul » Sa 4. Jun 2011, 02:05

Darunter versteht man, dass Numerologie (Zahlenmagie) ausser Mathematik noch eine weitere Bedeutung hat.
Es geht dabei um kulturelle und auch religiöse Bedeutungen.
Es gibt mehrere Deutungen dafür, die Biblische, die Asiatische(Chinesische) und die Babylonische.
Man soll anhand bestimmter Zuordnung der Zahlen (zum Beispiel die Buchstaben des Namens im Zusammenhang mit Zahlen) gewisses aus Persönlichkeiten erkennen können, man kann aber auch anhand der Zahlenmagie Zukunftsvorhersagen treffen.
Liebe, Friede und Gesundheit sei mit euch,
euer Soul!
Soul
 
Beiträge: 43
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Zahlenmagie, Nummerologie, Kabbala

Beitrag#3von Soul » Sa 4. Jun 2011, 02:21

Ich fange mal mit den biblischen Zahlensymbolen an:

Die Zahl 1 steht für Einzigartigkeit, Einmaligkeit.

2 steht für eine Art der Bekräftigung, also einer sagt was und ein zweiter bekräftigt es, daher bedeutet die Zahl 2 eine Art der Sicherheit, dass es stimmt, was der erste gesagt hat.

3 ist noch bedeutungsschwerer als die 2. im Sinne von, dass man 3x etwas wiederholt.
Zaubersprüche etc. Es ist damit auch die Dreifaltigkeit gemeint, Gott dem Vater, dem Sohn und den heiligen Geist.

4 steht für die Himmelsrichtungen und ist auch die Anzahl der Evangelien im Neuen Testament. Die 4 steht auch noch für ALLES, also das ganze Land, die ganze Erde etc…

Für die Zahl 5 soll es dort keine Bedeutung geben.

6 steht für Nicht-Vollkommendes, also etwas ist nicht gut oder fertig genug, unvollkommen. Steht auch für „gefallenes“ für Auflehnung gegen Gott.

7 bedeutet dagegen Vollkommenheit, also das Gegenteil von 6. Es gibt auch diese 7 Todsünden. Die Woche hat 7 Tage.

8 heisst eine Art von Neuanfang, wenn 8 Tage um sind, gilt es dann wieder als Neuanfang.

Für die 9 gibt es soweit ich informiert bin auch keine Deutung.

Die 10 ist die Repräsentation von ALLES, oder allem Wichtigen, die 10 Gebote zum Bleistift.

11 hat ebenfalls keine Deutung.

Die 12 setzt sich zusammen aus dem Ergebnis von 3x4. Also die 3 bedeutet „Sicher“ oder „bestimmt“ und die 4 alles, alle.
Man könnte also sagen, wenn man mit diesen biblischen Zahlenmagien ein Zukunfts-Schau macht, dass wenn die Zahl 12 am Ende steht, es sicher alles eintreffen wird, was vorher stand.
Liebe, Friede und Gesundheit sei mit euch,
euer Soul!
Soul
 
Beiträge: 43
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Zahlenmagie, Nummerologie, Kabbala

Beitrag#4von Soul » Sa 4. Jun 2011, 02:42

Bei der chinesischen Deutung sieht es anders aus:

Die 1 bedeutet der Anfang der Welt, also von allem, es ist das Höchste.

2 steht für die Gegensätze, das geteilte, zum Bleistift Yin und Yang.

3 ist das Symbol für die Dreieinigkeit, so könnte man es wohl sagen, Himmel – Erde – Mensch oder Körper – Geist – Seele…

Die 4 steht soweit ich weiss für Unglück.

Die 5 hat eine starke Bedeutung, es gibt die 5 Elemente (Erde, Feuer, Wasser, Holz, Metall)
5 Tierarten (Haare, Federn, Schuppen, Nackte und Schalentiere.)
Die 5 Verbote des Buddhismus: nicht töten, nicht stehlen, nicht lügen, nicht sexbesessen sein, keinen Alkohol trinken.)
Die 5 Gebote des Konfuzianismusses: Humanität, Weisheit, Pflicht und Teilnahme an Gemeinschaft.
Die 5 Glücksgüter: Langes Leben, Reichtum, Frieden, Gesundheit und Tugend.


Die 6 steht für 6 Gefühle: Freude, Wut, Schmerz, Lust, Liebe und Hass.

Die 7 hat was mit Liebe und Entwicklung zu tun. Man sagt dort auch: Mit 7 Monaten hat man Milchzähne, mit 7 Jahren kommen neue Zähne, mit 2 mal 7 ist man geschlechtsreif und mit 7 mal 7 unfruchtbar. (damit meinen die vielleicht, das in dieser Zeit bei Frauen die Wechseljahre beginnen würden/könnten?)

Die 8 bedeutet Unsterblichkeit.

Es gibt 9 Riten im Leben, fragt mich jetzt bitte nicht welche genau, vielleicht weiss es jemand anders hier genauer, es sind jedenfalls solche Riten wie Taufe, Hochzeit, Beerdigung, und noch andere Bräuche.
Die 9 soll auch für das Totenreich stehen.

10 ist die Zahl des früheren chinesischen Tierkreises.

Über die 11 gibt es glaube ich nichts,

die 12 steht für 2 mal 12 Stunden des Tages und auch 12 Monate des Jahres oder Mondkalenders, jetzt hat das chinesische Tierkreiszeichen 12 Tiere: Ratte, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Affe, Schwein, Hahn, Hund, Schaf, Tiger und Rind.

Die 13 bedeutet hier Unvollkommenheit oder unausgeglichen-sein. Es soll mit dem Schaltmonat zu tun haben, den 13. Monat des
Mondkalenders.
Liebe, Friede und Gesundheit sei mit euch,
euer Soul!
Soul
 
Beiträge: 43
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Kartenlegen / Tarot / Pendeln/ Nummerologie /Orakel"



cron