flüche aufheben


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 178

flüche aufheben

Beitragvon B. B.B. » Sa 31. Mai 2014, 13:18

hallo,

kann mir jemand einen oder mehrere zauber verraten, mit denen man flüche brechen kann?
doch, ich war so schlau, im forum die suchfunktion zu betätigen, hab aber nix gefunden.

dann noch was anderes: es heißt ja, dass in der magie alles dreifach auf einen zurückfällt, und da frag ich mich, wie machen das dann leute, die einen fluch aussprechen? fällt der dann auch dreifach auf sie zurück oder kennen sie einen trick um diese gesetzmäßigkeit zu umgehen? und was ist das für ein trick?

freue mich auf zahlreiche zuschriften.
B. B.B.
 

Re: flüche aufheben

Beitragvon ojenny » Sa 31. Mai 2014, 15:15

Da bin ich ja mal gespannt auf die Antworten.
Ich selber habe nämlich überhaupt keine Ahnung davon. :1244:

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: flüche aufheben

Beitragvon Strg F » Sa 31. Mai 2014, 20:06

Tach,

B. hat geschrieben:hallo,
kann mir jemand einen oder mehrere zauber verraten, mit denen man flüche brechen kann?


Sowas gibt es nicht.


B. hat geschrieben:dann noch was anderes: es heißt ja, dass in der magie alles dreifach auf einen zurückfällt, und da frag ich mich, wie machen das dann leute, die einen fluch aussprechen?


Vergiss es.

Es können nicht einfach so irgendwelche Leute einen Fluch aussprechen.
Nehmen wir mal den Straßenverkehr, wieviele Leute toben hinterm Steuer, verwünschen andere Autofahrer, wünschen so einem Lahmarsch die Pest oder Lepra an den Hals?
Und stell dir vor, jeder dieser Wünsche, im Affekt, im Zorn ausgesprochen, würde in Erfüllung gehen?
Dann lägen nur noch Leichen an den Straßen, die Pest würde am Straßenrand ausbrechen und Leprakranke würden aus ihren Autos humpeln.


B. hat geschrieben:kennen sie einen trick um diese gesetzmäßigkeit zu umgehen?


Nein, das gibt es nicht.

Gedanken sind eine starke Energie, das stimmt wohl, aber es betrifft dann ausschließlich denjenigen, der die Gedanken hat.
Andere trifft es nicht.
Soo stark sind die Gedanken nicht, dass man gedanklich in andere Leben eingreifen könnte!
Die eigenen Gedanken betreffen einen nur selber.

Was aber jetzt nicht heißen soll, dass es keine Flüche geben würde.
Aber die sind nicht einfach ausgesprochen.
Da sind ganz tiefe Hassgefühle von einem, sehr sehr übel und tief, die sich im Laufe des Lebens manifestiert haben.
Und manifestierte Gefühle nehmen im Laufe der Zeit eine Eigendynamik an.
Das ist die Kausalität und die kann man nicht austricksen.

Fazit:
Man kann nicht einfach so Flüche aussprechen.
Und es gibt keinen Trick, einen Fluch zu brechen.
Strg F
 
Beiträge: 38
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: flüche aufheben

Beitragvon B. B.B. » Mo 2. Jun 2014, 13:29

ich glaub schon, dass wirksam flüche ausgesprochen werden können. natürlich können das nur die wenigsten. ich habe erfahren, dass man auch unbewusst jemanden verfluchen kann. außerdem gibt es nicht nur flüche die auf eine einzige person gemünzt sind, sondern man kann auch ganze familien und völker verfluchen.
B. B.B.
 

Re: flüche aufheben

Beitragvon Serafina » Mo 2. Jun 2014, 16:38

Familien verfluchen und ganze Völker? :ichwerdcrazy:
Hallo? Wie geht das denn? Nee, sowas glaube ich nicht! Wo hast du das denn her?
Viele Grüße von Serafina :jubripu:
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: flüche aufheben

Beitragvon Weltenbummler » Di 3. Jun 2014, 21:04

Hallo,
ich stimme Frank vor allem mit seinem Beispiel im Straßenverkehr voll und ganz zu.

yolanda hat geschrieben:ich habe erfahren, dass man auch unbewusst jemanden verfluchen kann.

Und jetzt hast du erfahren, dass nicht.
Weltenbummler
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: flüche aufheben

Beitragvon Patricia » Fr 6. Jun 2014, 05:20

Hallo

unbewusst Flüche auszusprechen, die ganze Familien oder gar Völker treffen, wird so einfach in dieser Form nicht gehen.
Dennoch ist es ja so, dass Gedanken eine starke Energie haben und wenn man negative oder gar vernichtende Gedanken auf eine Person richtet, es tatsächlich sein kann, dass diese sie auch aufnimmt.
Abgesehen davon richten negative Gedanken auch in einem selber etwas negatives an, wie hier ja schon geschrieben wurde.

Es ist natürlich nicht immer einfach, jemanden, von dem man sich beispielsweise ungerecht behandelt fühlt oder auf den man aus welchem Grund auch immer wütend ist, liebevolle Gedanken zu senden und ihm alles erdenklich Gute zu wünschen,
aber es wäre doch ein nettes Ziel, wenn man für sich übt, innerlich souveräner auf Angriffe zu reagieren, anstatt sich selber am Ende noch in negative Gedanken zu verstricken.
Bevor andere Menschen (und Tiere übrigens auch!) Gedanken und negative Gefühle von anderen mitbekommen, hat man sie in erster Linie ja erst mal selber!
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: flüche aufheben

Beitragvon Happy » Mi 18. Jun 2014, 22:13

Quack, und dann hat man den Salat!

Habe ich euch schon erzählt, dass ich früher, als ich noch ein junger Hüpfer war, einmal lange durch den Wald gehüpft bin?
Ich bin dann an einen Ort in dem Wald gekommen, der sehr unheimlich war.
Das komische daran war, dass ich es schon weit vorher spürte.
Quack und auch den Gedanken hatte: „Happy, kehr um, kehr um“
Es war, als ob mir jemand anders so was sagen würde.
Aber ich kehrte nicht im, quack, ich spielte den tapferen Happyritter und hüpfte weiter.
Und auf einmal war ich wohl mitten drin.
Ich fühlte mich mehr als schummrig, mir war ganz blümerant zu Mute und ich wunderte mich, dass ich keine Vögel und Grillen, das Rauschen der Bäume im Wind und nichts, was man sonst im Wald so hört, quack, ihr glaubt ja gar nicht, was im Wald manchmal so los ist.
Aber es war vollkommen still.
So still, dass ich mein eigenes Herz pochen hörte.
Und immer wieder hörte ich direkt in meinen Ohren: „Happy, kehr um, kehr um!“
Ich glaube, ich wurde dann ohnmächtig und ein Grashüpfer kam, brachte seine Familie mit und sie trugen mich weiter weg von diesem Platz.
Sie versorgten mich mit frischem Essen und als ich wieder fit war, sprang ich nach Hause.
Quack, nebenbei: Falls hier ein Grashüpfer anwesend ist: Danke nochmal!
Und viel später, als ich schon groß war und einen Laptop hatte, erfuhr ich aus dem Net, dass dieser Ort im Wald verflucht sein soll. Oder gewesen sein soll.
Da soll früher ein Haus gestanden haben, in dem Hexen gewohnt haben.
Und sie wurden verjagt und haben auf ihrer Flucht diesen Ort verflucht, damit dort keiner mehr wohnen kann.
Quack, es sollen sogar noch die Ruinen von diesem Haus dort stehen.
Aber ich weiß nicht mehr, wo es genau ist, weil wir jetzt in einem anderen Wald wohnen. Hab ich euch schon von meinem schönen Teich erzählt, quack?
Was ich also damit quacken will, ist, dass es sicher so ist wie ihr sagt, dass man nicht einfach so wie nebenbei aus einer Wut heraus, auch wenn sie berechtigt sein mag, jemanden verfluchen kann.
Aber ich denke schon, vor allem, quack, nach diesem Erlebnis, dass es Energien gibt, starke Mächte, die verfluchen können. Einen Ort.
Ob man auch auf so einer Weise Personen verfluchen kann, und Frösche, da bin ich überfragt.
Das bedeutet ja dann, dass so einer, der den Fluch ausspricht, in ein Karma eingreift, es quasi zerstört.
Dazu gehören bestimmt starke Mächte.
Fernhalten soll man sich davon, quack!
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 70
Registriert: 05.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: flüche aufheben

Beitragvon Cappucchino » Di 24. Jun 2014, 15:17

Hallo,

vielleicht waren da auch einfach nur noch diese Schwingungen von den Hexen, die da gewohnt haben. Kann doch auch sein. Warum sollten sie denn diesen Ort verfluchen, ich meine, das ist doch nur ein Platz im Wald, nichts weiter.
Benutzeravatar
Cappucchino
 
Beiträge: 10
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: flüche aufheben

Beitragvon Parafreak » Di 24. Jun 2014, 22:50

Hi, stimmt, das könnte auch sein, ich mein, warum sollten denn Hexen daran interessiert sein, den Ort zu verfluchen, an dem sie gelebt haben, auch wenn sie von dort verjagt wurden, okay, aber dann wär es doch logischer, die zu verfluchen, die sie verjagt haben, wenn man mich fragt.
Kann echt sein, dass du tapferer Happyritter die Schwingung und Atmosphäre von denen empfunden hast.
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Magie"



cron