Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 321

Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#1von Ghostrider XI » Do 11. Jul 2013, 01:22

Schüler-Experiment zu Mobilfunkstrahlung: Schüler-Experiment zu Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von Netzwerk-Routern
- Wissenschaftler zeigen Interesse

Aus grenzwissenschaft-aktuell.de

"Hjallerup (Dänemark) - Ein einfaches Experiment dänischer Schülerinnen zur angeblichen Strahlen-Schädlichkeit von Mobilfunkstrahlung sorgt international und auch bei Wissenschaftlern für kontroverse Diskussionen und Interesse.
In Keimtest mit Kresse in strahlungsfreien Räumen und direkt neben aktiven Netzwerk-Routern zeigte sich, dass die den elektromagnetischen Strahlungsquellen ausgesetzten Samen nicht keimen wollten. Jetzt wollen Wissenschaftler das Experiment unter Laborbedingungen wiederholen.

Mit ihrem Experiment haben die fünf Neuntklässerinnen der dänischen Hjallerup Skole einen regionalen Forschungspreis gewonnen. Begonnen habe alles mit einer sich aus den Beobachtungen der Schülerinnen ergebenden Frage, nach dem Einfluss schon Mobilfunkstrahlung. Immer dann, wenn die Schülerinnen ihr Mobiltelefon nachts dicht neben dem Kopfkissen positioniert hatten, glaubten sie am nächsten Tag Konzentrationsschwächen bei sich selbst festzustellen.

Nachdem die Schulleitung ein Experiment abgelehnt hatte, in dem die Schülerinnen die Wirkung von Mobilfunkstrahlung auf Menschen testen wollten, erstellten die Mädchen einen Versuchsaufbau, mit dem sie die Strahlungswirkung von Mobilfunknetzen auf Pflanzen überprüfen wollten.

In ihrem Experiment platzierten sie sechs Trägerschalen mit Gartenkresse-Samen zum einen in einem Raum ohne Router, zum anderen in einen Raum, der mit zwei Routern ausgestattet war, dessen Strahlungsleistung der von gewöhnlichen Mobiltelefonen entspracht. Im Lauf der folgenden 12 Tage vermaßen und dokumentierten die Schülerinnen den Fortschritt des Keim- und Wachstumsverhaltens der Kresse.

Die Ergebnisse, so berichtet u.a. der dänischen TV-Sender "DR" (www.dr.dk), waren offensichtlich: Jene Kressesamen, die in der Nähe der Router platziert waren, zeigten im Vergleich zu denen in den strahlungsfreien Räumen absolut keine Keimung und entsprechend auch kein Wachstum."

Artikel hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Gruß, Ghostrider der XI.
Forum-Moderator
Ghostrider XI
 
Beiträge: 162
Registriert: 02.2011
Wohnort: zuhause
Geschlecht: männlich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#2von Parafreak » Do 11. Jul 2013, 04:07

Ui, das ist ja was!!!!!

Aber was nützt es jetzt, wenn ich meni WLAN ausmache und an das Modem wieder an Kabel dranmache? Ich bin doch umgeben von WLAN-Wohnungen! Wenn ich manuell ein Netz suche: WOW! Da kommt ne ganze Latte an Netzzugängen, auf die ich hier in meiner wohnung auch zugreifen könnte, wenn sie nicht passwortgeschützt wären!
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#3von ojenny » Do 11. Jul 2013, 21:43

Wir haben einen Verteilerkasten am Zaun vor dem Haus stehen. Meine Büsche dahinter krepeln nur so vor sich hin. Die weiter weg wachsen gut...
Etwas weiter weg die Straße runter steht ein "Trafohäuschen". Alle drei langjährigen Bewohner des Hauses direkt daneben sind an Krebs verstorben....
Soviel dazu.
Gruß,
ojenny
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#4von Patricia » Sa 13. Jul 2013, 17:12

Hallo ojenny,

witzig, ich war immer dagegen, einen Router zu installieren!
Alle haben mich belächelt, weil ich darauf bestehe, via Kabel übers Modem ins Internet zu gehen.
Vodafone hat mir Modem samt Router geschickt und ich habe den Router wegen „Will ich nicht“ zurückgeschickt und musste es den Leuten in der Hotline noch mehrmals erklären. Man hielt mich für durchgeknallt!

Ich bin auch schon immer gegen TV im Schlafzimmer gewesen (haben die Leute denn im Bett nicht schöneres zu tun, als Glotze zu glotzen??)
und gegen diese kabellosen Kopfhörer, bei denen man die Infrarot-Empfangs“Station“ direkt auf dem Kopf am Bügel hat!

Wenn ich früher mit meinem Handy telefoniert habe, dann habe ich an der Schläfe winzige Pickelchen bekommen.
Daher war ich jahrzehntelang die einzige, die ausschließlich mit Headset telefoniert hat!
Alle haben nur geschmunzelt!

Ich habe Freunde immer darauf aufmerksam gemacht, dass man das Handy nicht am Körper tragen sollte und schon gar nicht oben in Herzgegend in der Hemdtasche.
Und auf keinen Fall das Handy neben das Bett legen!!

Jetzt bei den Smartphones ist es ja noch heftiger, die suchen immer Online-Empfang!

Man hat mich wie gesagt immer belächelt und ich erinnere ich mich, dass mich vor über 15 Jahren mal eine Frau von oben herab ansah und fragte, ob ich etwa eine Öko-Tante sei!

Eine Bekannte ist mit ihrem Säugling in eine größere Wohnung gezogen, es war eine Manarden-Wohnung. Und genau auf dem Dach über dem Kinderzimmer prangte eine Mobilfunk-Antenne die den ganzen Ortsteil versorgt!
Ich bin fast ausgerastet und sie hat mich auch nur belächtelt!

Ha, und jetzt stehen genau diese Sachen, die ich seit Jahrzehnten von mir gebe, auf der Seite vom Bundesamt für Strahlenschutz! ;)
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#5von ojenny » So 14. Jul 2013, 00:21

Hi Pat,
das wundert mich gar nicht, dass es dort zu finden ist.
Verwunderlich ist nur, dass die immer so lange brauchen, bis die was merken.
Wir haben zwar einen W-Lan-Anschluss, er ist aber nur an, wenn was unbedingt mal darüber gemacht werden muss.
ABER da alle anderen um uns herum auch sowas haben, werden wir trotzdem schön bestrahlt...
Abends schalten wir grundsätzlich alle Handys aus. Meistens ist meins auch tagsüber
aus ;) weil ich es einfach vergesse... Ich brauche es kaum.
Wir haben nicht mal aktive Steckdosen im Kopfbereich unserer Betten, weil wir keinen Stromfluss um uns herum haben wollen.
Den Effekt kann man spüren, echt!
Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#6von Patricia » So 14. Jul 2013, 05:47

Hallo liebe ojenny,

ojenny hat geschrieben:Verwunderlich ist nur, dass die immer so lange brauchen, bis die was merken.


Ach, die müssen doch erst mal grottenlang ihre Studien betreiben… unsereins hat eine Ahnung, ein Gefühl dazu… ganz ohne Studien!
Pfiffig, wa?
Aber unsere Pfiffigkeit müssen andere erst vom Bundesamt für Stahlenschutz bestätigt wissen... :lol:

Schaltet ihr den Router dann immer komplett ab, wenn ihr ihn nicht braucht?
Aber du bist doch auch täglich im Internet.
Zum Glück!! (- biste hier!)

Also, ich finde, wenn der PC sowieso immer am gleichen Platz steht, was ja meistens so ist (bei mir auch, obwohl ich am Laptop arbeite), dann kann man ebenso gut ein Kabel ans Modem anschließen, anstatt den Router mit dem Modem zu verbinden um dann über WLAN ins Netz zu gehen.
So habe ich es zumindest.

Ob sich das jetzt so unbedingt lohnt, weil ja um einen herum alle WLAN nutzen – aber immerhin habe ich diese Strahlungen nicht in meiner unmittelbaren Umgebung und es sind Stein- und Betonwände dazwischen.
Hmpf.

Habe gerade mal mein Smartphone auf die Suche nach WLAN-Verbindungen geschickt und siehe da: Es findet 6!
Aber bei allen ist der Empfang zu schwach. Naja, immerhin schwach.
Nichts wäre zwar besser als schwach, aber schwach ist besser als stark.

Aber in der Großstadt ist man davor ja nicht gefeit.

Im Schlafzimmer habe ich gar nichts elektrisches in der Nähe meines Bettes.
Auch mein Radiowecker steht weiter weg neben der Tür.
So kann ich ihn auch morgens nicht einfach im Liegen ausschalten und mich noch mal eine halbe Stunde für 5 min. umdrehen! Muss aufstehen, um ihn auszumachen und wo ich gerade steh, kann ich auch gleich ins Bad gehen…
So trickst man sich am Ende noch selber aus, lachkaputt!
Und man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Keine Elektrostrahlungen am Bett und man steht bedingungslos auf, wenn der Wecker dudelt!
Den Effekt spüre ich jeden Morgen! ;) (hust, Mittag!)
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#7von Happy » So 14. Jul 2013, 14:42

Hallo,

:lol: :lol: :lol:

Man ist ja leider immer diesen und anderen Strahlungen ausgesetzt, quack, und man kann nur versuchen, sich so wie es geht eben fernzuhalten. Uns geht es hier am Teich auch nicht anders – ich jedenfalls könnte ja nie in einer Großstadt wohnen, quack!
Quack, euer Happy!
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 70
Registriert: 05.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#8von ojenny » Mo 15. Jul 2013, 23:26

Hi Pat,
wir haben zwar W-Lan, nutzen aber allermeistens das Kabel. Ich mag den Gedanken an die allgegenwärtigen Strahlen nicht. Im Grunde haben wir das "Drahtlose" nur für irgendwelche Extrasperenzchen. Wenn wir den Compi mal mit nach draußen/in den Keller o.ä. nehmen.

Wie, Du hast kein Fernsehen in Deinem Schlafzimmer? Gehörst Du auch zu denen, die nur einen einzigen Apparat im Wohnzimmer haben? Womöglich noch einen (Augen schonenden!!!) Röhrenbildschirm?
Also geht´s Dir wie mir. :grin:
Aber ehrlich gesagt, habe ich noch nie einen Apparat im Schlafzimer vermisst.
Ich kenne allerdings einige Leute, die ohne das Ding nicht einschlafen können.
Ich könnte nicht MIT einschlafen. :shock:

Mein Söhnchen fiebert schon dem Tag entgegen, an dem er einen eigene Fernseher haben darf. Das genaue Datum habe ich ihm noch nicht genannt. ;)
(Wer es bisher nicht mal fertigbringt heimlich zu lesen, sollte auch keine Gelegenheit bekommen heimlich TV zu glotzen.)

Liebe (altmodische) Grüße,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#9von Patricia » Mo 15. Jul 2013, 23:46

Hallo ojenny,

ja, genau, er soll erst mal heimlich unter der Bettdecke lesen!
Und du erwischt ihn nicht!!
Na sowas!
Lesen ist besser als Glotze glotzen!

Uff, ich kann TV im Schlafzimmer absolut nicht ausstehen! Wenn ich in Hotels übernachte, ziehe ich immer als erstes den Stecker vom TV!

Ich kenne auch Leute, die ohne TV im Schlafzimmer nicht einschlafen können.
Was bin ich froh, dass ich psychisch gesund bin und keine derartigen Einschlafhilfen benötige…
Arroganz lässt grüßen.

Jepp, ich habe noch einen alten Fernseher. So ein Monstrum, bei dem du einen Tag lang unterwegs bist, wenn du um ihn herum gehen willst!
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von WLAN-Routern

Beitrag#10von Tamara » Do 18. Jul 2013, 14:16

Hallo,

na, wir haben grad schon den neuen.
Ist der gesundheitsschädlich?
Sind die alten Fernseher besser?
:-o
Viele Grüße, Tamara
Tamara
 
Beiträge: 66
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Natur"



cron