Pflanzen kommunizieren


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 618

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#61von Serafina » Mi 26. Mär 2014, 18:22

Hi, liebe Blue!
Ich glaube, daß viele Menschen immer mehr in den Sumpf der Konsumgesellschaft geraten.
Alles muß top sein, immer auf dem neuesten Stand ... "in" sein ist alles, gerade auch bei Jugendlichen. Wenn ein XY-Filmstar ein winziges Hündchen , mit Schleifchen im Fell und rosa Kleidchen an, im Handtäschchen umherschleppt, müssen freaks das natürlich auch haben.
Wird das Tier dann irgendwann einmal nicht mehr gebraucht... weil der Star sich umorientierte... dann bleibt auch der Hund auf der Strecke; wird nicht mehr beachtet, vielleicht verschenkt oder aber einfach "entsorgt"!
Bestes Beispiel dafür ist Girls-Darling Justin, der seinen ... angeblich so geliebten ... Affen, einfach "vergaß"!
Warum also sollte der "Normalo" sowas nicht auch machen? Was weg muß, kommt eben weg!
Ja, solche Einstellung finde ich furchtbar und kann mich entsetzlich doll darüber aufregen.
Ich werde mit Menschen, die SO mit Tieren, Pflanzen ... ja, mit der Natur ... umgehen, niemals "warmwerden". Solchen Menschen könnte ich niemals vertrauen!
Schön, daß ich hier im Forum Gleichgesinnte finde!

Liebe Grüße von Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#62von Patricia » Do 27. Mär 2014, 04:46

Hallo,

früher, als mein voriger Hund 14 wurde, meinte mal jemand zu mir, ich solle ihn doch „wegtun“, er sei doch so alt und mir besser einen jungen Hund holen.
Ich war so geschockt darüber!
Stimmt, Serafina, so einem Menschen traue ich auch nicht.
Das ist doch so oberflächlich und außerdem muss ich mich fragen, ob solche Menschen wirklich nicht spüren! Kein Gefühl? Nicht ein winziges?
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#63von Parafreak » Mo 31. Mär 2014, 19:55

He, Scherzkeks, das was du alles wahrnimmst und fühlst, das kannste jetzt nicht verlangen, dass andere das auch können. ;)
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#64von Patricia » Di 1. Apr 2014, 01:31

Ich Scherzkeks aber auch! :grin:

Habe meine gefundene Palme jetzt nach draußen gestellt und ich hoffe, ihr gefällt die Sonne!
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#65von Eric » Mi 2. Apr 2014, 15:08

Da bin ich aber mal gespannt!
Viele Grüße, Eric
Eric
 
Beiträge: 62
Registriert: 01.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#66von Serafina » Fr 4. Apr 2014, 18:55

War heute in einem sogenannten 1-Euro-Laden und wollte dort eigentlich nur Kugelschreiber kaufen.
Dann sah ich sie ... eine Kiste voller Kakteen ... in eine dunkle Ecke, unter allerlei bunten Osterartikeln, verfrachtet, natürlich trocken und teilweise sogar übereinander gestapelt!
Keiner war größer als ca. 8 cm, alle sahen mickrig aus.
Ich brachte es einfach nicht übers Herz, nicht wenigstens 2 von ihnen mitzunehmen.
Hab sie gleich umgetopft und mit Wasser versorgt ... und natürlich mit ihnen gesprochen!
Zuvor hatte ich zu der ziemlich muffligen Frau an der Kasse gewagt zu sagen, daß die Pflanzen auch mal Wasser und Tageslicht haben müßten. Da schaute sie mich regelrecht giftig an und meinte schnippisch: "Kaktusse (!!!) sind genügsam, die brauchen nicht so viel Wasser!"
Ich verkniff mir eine Antwort ... denn irgendwie mußte ich mir doch das Lachen verkneifen! :grin:
Jedenfalls haben's meine neuen Zöglinge jetzt gut bei ihren Geschwistern!

Viele "Kaktusse"-Grüße :lol:
Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#67von ojenny » Mo 7. Apr 2014, 20:39

Selber eine Kaktussi! :grin:

Ich habe seit Donnerstag auch eine Orchidee zu Hause, die eine Patientin mir zur Entsorgung mitgegeben hat.
Mal gucken, ob ich die wieder hinkriege. Eigentlich habe ich von denen keine Ahnung.

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#68von Parafreak » Di 8. Apr 2014, 01:35

Hi,
die Verkäuferin in dem 1-Euro laden könnte sich mal ein paar Atlasse zu Gemüte führen und nachschlagen…
Gut, dass du ein paar von den Kaktüssen mitgenüssen, äh, mitgenommen hast, ich hoffe, sie genüssen es bei dir.

Wow, eine von den Orchidüssen!
Die sind glaub ich schwer zu züssen, äh, ziehen.
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#69von Patricia » Di 8. Apr 2014, 02:25

Hallo,

Dann wollen wir doch mal sehen, wie wir unsere Kaktüsse, Orchidussen und Palmeen zum erblühen bringen !
Bild
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#70von Serafina » Di 8. Apr 2014, 06:20

:mua: Ja, laßt uns mal sehen, ob wir ojenny's Orchiduse nicht über die Runden kriegen!
Über diese Pflänzchen weiß ich nur, daß sie wenig Wasser und nicht viel Sonne brauchen. Wir bekamen auch mal eine geschenkt und die blüht gerade, aber ..... naja, hübsch ... aber nun nicht gerade mein Lieblingspflänzchen!

@Pat, wie geht's denn dem Yuccitussi-Baum?

:grin: :grin:
Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Natur"



cron