Pflanzen kommunizieren


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 619

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#71von ojenny » Di 8. Apr 2014, 22:43

Die Orchidingse ist schon ein bisschen grüner, glaube ich.
Und nicht mehr so schrumpelig und staubig.
Keine ahnung was ich mit ihr mache.
Ich werde wohl mal entsprechenden Dünger kaufen.

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#72von Patricia » Mi 9. Apr 2014, 02:57

Hallo,

ah, ich hab auch so eine Orchidingenstussi! Sie blühte mal nett vor sich hin. Und plötzlich nicht mehr, so dass jetzt nur noch diese Blätter da sind. Und da ich auch keinen blassen Schimmer von Orchidussenpflege habe, irritieren mich diese unzähligen Tipps von wohlmeinenden Freunden und Nachbarn, die wohl ebenfalls keinen blassen Schimmer haben.
Die einen sagen, sie bräuchte kaum Wasser, die anderen meinen, sie bräuchte zwar Wasser, aber nicht direkt. Nur langsam und vorsichtig (gaanz vorsichtig) in den Übertopf geben, damit sich die Wurzeln selber das Wasser holen, was sie brauchen. Die nächsten sagen, dass die Erde immer feucht sein muss, andere sagen, dass die Erde auf keinen Fall feucht sein darf.
Ich frage dazu: „Welche Erde? Da ist keine Erde, da ist so ein Granulat-Zeug.“ Daraufhin rufen die einen: „Sehr gut!“
Und die anderen kreischen entsetzt: „Um Himmels Willen! Umtopfen, sofort umtopfen!“
Also ich mache es jetzt so: Wenn diese dicken grünen Blätter schrumpelig werden, gebe ich ihr Wasser, dann werden sie wieder gut.
Vielleicht kommt eines schönen Tages wieder ein Blütelein!

@ojenny, die Idee mit dem Dünger ist gut!! :girldanke:


Der Yuccitussi-Baumstamm steht nett eingetopft auf dem Balkon.
Es hat sich noch nichts getan.
Den nehme ich jetzt aber nicht auch noch mit ins Bett! :-o
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#73von Serafina » Mi 9. Apr 2014, 06:51

Huhu, Guten Morgen!
Also ... bevor ich dir den dreihundertundzehnten Ratschlag gebe, will ich nur kurz ... aber auch wirklich nur kurz .... anmerken, daß Orchitussidingens auch nicht immer Blüten tragen!
Die meiste Zeit des Jahres, zeigen sie uns nur ihre Blätter ... wahrscheinlich sind sie dann beleidigt, weil wir zuvor ihre Blütenpracht nicht gebührend beachtet, getätschelt und gelobt haben!
Vielleicht solltest du sie wirklich mit zu dir aufs Kopfkissen legen, damit sie sich geborgen fühlt? ... Dann klappts auch mit dem Blühen! :grin:
:sternies.021: Hier noch ne Kerze, damit's romantischer für euch wird!

Einen schönen Tag!
Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#74von Parafreak » Mi 23. Apr 2014, 13:44

Jepp.
Hi, na wie sieht es aus mit euren Orchidussen, Kaktanten und Palmeen? :1244:
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Pflanzen kommunizieren

Beitrag#75von Der kleine Magier » Mi 23. Apr 2014, 15:18

Hallo,

die Magie an der Sache ist, dass Pflanzen ein Bewusstsein haben.
Teilt mit ihnen eure Liebe, eure Freude, euer Dasein.
Sprecht mit ihnen.
Der kleine Magier
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Natur"



cron