Haben Katzen wirklich neun Leben?

Mehrere Erdenleben-Wiedergeburt-Seelenverwandtschaft

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 503

Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#1von ojenny » Di 3. Sep 2013, 22:56

Wir Menschen behaupten ja gerne, dass es uns möglich ist, wiedergeboren zu werden.
Wie meint Ihr, ist es mit den Tieren? Werden Tiere nach ihrem Tod wiedergeboren?

Diese Katze war sicher in ihrem früheren Leben ein Hund: ;)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Aber Scherz beiseite,
ich gestehe Tieren eine Seele zu - was ja nicht jeder tut - und bin deswegen der Meinung, dass sie, genau wie wir Menschen, mehrere Inkarnationen durchlaufen.
Ich habe dazu zwar meine Meinung, bin aber zugegebenermaßen ziemlich ahnungslos auf diesem Gebiet.
Was sagt Ihr?

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#2von ojenny » Mi 4. Sep 2013, 16:25

Huuups, habe ich den Thread irgendwie falsch platziert?!
Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#3von Patricia » Mi 4. Sep 2013, 20:25

Hi ojenny,

nö! Es war nur noch keiner hier, so wie es aussieht ;)

Natürlich haben Tiere eine Seele, da bin ich mir ganz sicher! Und ich glaube auch, dass Seelen von Tieren wiedergeboren werden können.

Vor allem, nachdem man mir diese Geschichte berichtet hat:
Sie hatten einen Hund, der zu früh der Mutter weggenommen wurde und sie ihn mit dem Fläschchen aufgezogen hatten. Sie sagten, sie hätten natürlich eine sehr enge und liebevolle Beziehung zu ihrem Hund.
Er wurde sehr alt und irgendwann war es „Zeit, zu gehen“.
Sie berichteten mir von dem Blick des Hundes, in dem sie lasen, dass er sich wünschte, bald wieder zu kommen.
Und nachmittags, bevor er starb, lag er auf dem Sofa und hatte seinen Kopf auf dem Schoß des Frauchens. Sie streichelte ihn und fragte: „Willst du wirklich wiederkommen?“ Der Hund hob seinen Kopf und klopfte stark mit seiner Rute.
Abends schlief er dann ein.
Sie waren natürlich erst mal in Trauer.
Ein paar Wochen später hatten sie das Gefühl, dass sie sich einen neuen Welpen laufen mussten. Sie überlegten hin und her, ob sie sich wirklich schon einen neuen Hund anschaffen wollten, weil sie noch so an dem Alten hingen und es ihnen oberflächlich vorkam, sich sofort einen neuen Hund zu kaufen. Das kann ich gut verstehen, denn mir ging es genau so!
Sie entschieden sich aber dann doch für einen neuen Hund, weil sie das Gefühl hatten, dass es so richtig sei.
Sie suchten sich einen Welpen aus, zu dem sie ein gutes Gefühl hatten und der sie groß ansah und sich fast überschlug vor Freude, wenn sie ihn beim Züchter besuchen kamen, bevor sie ihn gänzlich mitnehmen durften.
Und zuhause gab es dann die Überraschung:
Der Welpe tapste voller Freude ins Haus, sah sich mit einem Blick um, als ob er sehen wollte, ob alles noch so war wie immer und hoppelte schnurstracks auf die Stelle in der Küche, an der vorher der Napf des vorigen Hundes immer stand. Sie hatten den Napf aber weggetan und an einer anderen Stelle einen neuen für den neuen Hund gestellt. Diese Stelle hat der Welpe nicht akzeptiert!
Und der vorige Hund hatte ein paar für ihn typische Eigenarten, die der Welpe auch hatte!
Die beiden sind überzeugt davon, dass es die Seele des vorigen Hundes ist.

Ich habe selber auch ein Erlebnis mit meiner verstorbenen Hündin gehabt:
Und zwar hatte ich sie mir angeschafft, als ich gerade 18 war.
Sie begleitete mich überall hin, war in meinen besten Chaoszeiten immer dabei! Sie hat quasi miterlebt, wie ich mein funkelnagelneues Erwachsenenleben meisterte und es lief natürlich alles etwas durcheinander und chaotisch.
Sie starb mit 14 Jahren, also als ich 32 war.
Es war furchtbar für mich, weil sie gefühlt mein ganzes Leben an meiner Seite war.

5 Jahre später lag ich im Bett und las. Die Schlafzimmertür hatte ich nur angelehnt. Auf einmal ging sie leise auf und meine Hündin kam herein.
Sie kam langsam an mein Bett und sah mich lange prüfend an, dann wurde ihr Blick etwas beruhigter, drehte sich um und ging wieder durch die Tür hinaus.
Ich war währenddessen ja hellwach, hatte ja mein spannendes Buch in der Hand und war wie erstarrt!
Nachdem sie mein Schlafzimmer verlassen hatte, kam wieder Leben in mich, sprang aus dem Bett und lief ihr hinterher. Ich rief sie auch. Aber sie war nicht mehr da.
Aber mir fiel auf, dass es in der ganzen Wohnung stark roch.
Es war übrigens eine andere Wohnung, denn ich bin ein Jahr nachdem sie gestorben war in eine andere Wohnung gezogen.
Ich glaube, meine alte Hündin kam nochmal zu mir, um zu sehen, ob mit mir alles in Ordnung ist. Und unsere Bindung war auch so tief, dass sie mich gefunden hat!

Ich dachte, Katzen hätten 7 Leben?
Aber ich glaube, dass ist ein Sprichwort, weil Katzen immer wieder auf den Pfoten landen, wenn sie abstürzen.
Man hat früher gedacht, dass Hexen sich in schwarze Katzen verwandeln und sie haben schwarze Katzen von Kirchtürmen geworfen, um die Hexe zu töten. Aber die Katzen kamen immer wieder auf ihren Pfoten auf und lebten weiter.
Ich kenne es nur als Sprichwort. Ansonsten denke ich, dass Katzen auch eine Seele haben und die Seele ebenfalls inkarnieren kann. Oder nochmal zurückkommt, um nach dem Rechten zu sehen, schmunzel!

Die Katze in dem kleinen Film ist zu süüß! Tatsächlich, könnte ein Hund sein!! :grin:
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#4von ojenny » Mi 4. Sep 2013, 22:38

Wenn wir so einfach behaupten, dass Tiere eine Seele haben - möglicherweise noch gleichwertig mit der unseren - werden die Vertreter vieler Glaubensrichtungen laut aufschreien...
Und wenn ich es mir genau überlege, möchte ich jetzt gar kein Fleisch mehr essen.
Es sei denn, derjenige wurde z.B. als Rind wiedergeboren, um gegessen zu werden. Hmmmm.
Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#5von Parafreak » Fr 6. Sep 2013, 16:12

Hi, na klar können wir einfach behaupten, dass Tiere eine Seelen haben! Weil es so ist.
Auch die Geschichten von Pat beweisen es, aber sowas hört man schon mal öfter. Jeder, der Tiere hat, weiß, dass sie eine Seele haben.
Okay, die Kirche dementiert es, aber die Kirche dementiert sooo viel.....
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#6von ojenny » Fr 6. Sep 2013, 23:56

Genau. Und ich behaupte es ja auch.
Nur wurde mir in dem Moment auch klar, dass nicht nur meine Haustiere eine Seele haben, sondern auch mein Bratwürstchen mal eine hatte.
Und trotzdem will ich kein Vegetarier werden. Was für ein Zwickmühle. ;)
Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#7von Parafreak » Sa 7. Sep 2013, 01:24

Einm Teufelskreis! :cry:
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#8von ojenny » Sa 7. Sep 2013, 22:16

Du sagst es.
Wer weiß, vielleicht lande ich deswegen auch mal in der Wurst?!
Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#9von Happy » So 8. Sep 2013, 02:36

ein fröhliches Quack in die Runde!

ojenny hat geschrieben:Wir Menschen behaupten ja gerne, dass es uns möglich ist, wiedergeboren zu werden.
Wie meint Ihr, ist es mit den Tieren? Werden Tiere nach ihrem Tod wiedergeboren?


Ja, ich denke, dass alle Seelen ihre Aufgaben haben und es dafür auch Inkarnation gibt.

Patricia hat geschrieben:Vor allem, nachdem man mir diese Geschichte berichtet hat:
(...)Und der vorige Hund hatte ein paar für ihn typische Eigenarten, die der Welpe auch hatte!
Die beiden sind überzeugt davon, dass es die Seele des vorigen Hundes ist.

Ich habe selber auch ein Erlebnis mit meiner verstorbenen Hündin gehabt:
(...) Ich glaube, meine alte Hündin kam nochmal zu mir, um zu sehen, ob mit mir alles in Ordnung ist. Und unsere Bindung war auch so tief, dass sie mich gefunden hat!


Wunderschön, quack! Und ich glaube es!

Patricia hat geschrieben:Ich dachte, Katzen hätten 7 Leben?


Ich habe auch gedacht, es geht um 7 Leben. 7 ist ja auch so eine magische Zahl.
Man sagt das einerseits, weil Katzen nicht sterben, wenn jeder andere sterben würde, bei einem Fall aus einer großen Höhe,
aber auch, weil manche Katzen so weise und souverän aussehen. Als ob sie ihre Erinnerung aus ihrem früheren Leben noch haben, im Gegensatz zu uns, quack!

ojenny hat geschrieben:Nur wurde mir in dem Moment auch klar, dass nicht nur meine Haustiere eine Seele haben, sondern auch mein Bratwürstchen mal eine hatte.


Noch schlimmer sogar: Dein Bratwürstchen ist die Überreste eines zerstückelten und misshandelten Körpers und ist bereits tot!
Wenn man da richtig drüber nachdenkt, quack, isst man Leichen!!
Quack, euer Happy!
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 70
Registriert: 05.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Haben Katzen wirklich neun Leben?

Beitrag#10von ojenny » So 8. Sep 2013, 19:41

Hallo, ich habe was dazu gefunden:
:ciao:

"Bekanntlich hatten die ägyptischen Pharaonen ihre Vorkoster, die sie vor verdorbenen Speisen schützen sollten, bevor diese zum allgemeinen Verzehr freigegeben wurde. Die ägyptischen Menüs bestanden, wie man heute aus der Rekonstruktion dieser Zeit weiß, normalerweise aus jeweils 9 Speisen. Jede davon konnte schlecht geraten oder verdorben sein – wenn man das heiße Klima in jener Region von damals bedenkt, war dieses Problem keine Außergewöhnlichkeit. Da nun die Katze über das empfindlichste Geschmacksorgan aller Tiere verfügt, ist es nur natürlich, dass sie den idealen Vorkoster darstellt. Sie durfte deshalb von jeder der 9 Speisen ein Kostprobe nehmen, wovon die Volksweisheit hervorgeht, dass eine Katze 9 Leben habe.”

Oder 7. Mir eigentlich egal. ;) Hauptsache, meine eigenen leben noch und passen auf ihre verbliebenen Leben guuuut auf!

Gruß,
ojenny
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Reinkarnation / Karma / Lernprozess der Seele"



cron