Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele

Mehrere Erdenleben-Wiedergeburt-Seelenverwandtschaft

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 120

Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele

Beitrag#1von Patricia » Mo 1. Okt 2012, 01:48

Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele mit 5 Millionen Dollar
( aus grenzwissenschaft-aktuell)

"Riverside (USA) - Die Josh Templeton Foundation hat den Philosophen Professor John Fischer mit Fördergeldern in Höhe von fünf Millionen Dollar ausgestattet, um die Frage nach der Unsterblichkeit der menschlichen Seele zu ergründen. Zu den Forschungsinteressen der Studie sollen unter anderem Nahtoderfahrungen und philosophisch wie theologisch der Glaube an ein Leben nach dem Tode gehören.

Nachdem schon alleine Millionen von US-Amerikanern von eigenen Nahtoderfahrungen oder außerkörperlichen Erfahrungen berichtet haben und die meisten der Weltreligionen den Glauben an ein Leben nach dem Tode, Reinkarnation, Wiederauferstehung und/oder die Unsterblichkeit der Seele als Grundelemente verinnerlichen, soll sich die Studie erstmals umfassend und streng wissenschaftlich diesen Erfahrungen und Glaubensvorstellungen nähern.

"Schon immer haben sich die Menschen mit der Frage nach der Unsterblichkeit beschäftigt", kommentiert Fischer die bevorstehende Arbeit im Rahmen des sogenannten "Immortality Projects". "Wir Menschen haben ein tiefes Bedürfnis danach, zu erfahren, was nach dem Tode passiert. Die meiste Rezeption dieser Frage findet sich entweder in der Fantasy- und Science-Fiction-Literatur oder im Kontext der Frage nach einem Leben nach dem Tod, Himmel, Hölle, dem Fegefeuer oder Karma in der Theologie. Bislang hat sich aber noch niemand dem Thema auf eine Art und Weise genähert, wie sie Wissenschaft mit Theologie und Philosophie zusammenbringt."

Vollständiger Artikel siehe hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele

Beitrag#2von Blue » Mo 1. Okt 2012, 16:39

Hallo Pat und hallo ihr Lieben,

das ist ja hochinteressant! Aber es ist nicht stimmig, dass sich vorher nie jemand diesem Thema genähert hat!
Denn dies haben schon viele gemacht.
Herzlichst, Blue!
Benutzeravatar
Blue
 
Beiträge: 81
Registriert: 02.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele

Beitrag#3von Tamara » Do 4. Okt 2012, 14:49

Ja, aber jetzt gibt dafür jemand 5 Millionen Dollar her! Das kommt dann halt in die Medien! Man darf grad besonders gespannt sein, was sie erforschen, weil andere haben es ja auch schon gemacht, ohne 5 Millionen, und ich würd mal wissen, ob die mit ihren 5 Millionen da mehr drüber rauskriegen als unsereins… Wenn es so eine Stiftung fördert... als ob man überhaupt Geld dafür brauchen tut... es gibt Dinge, die kann man auch mit Geld nciht kaufen...
Viele Grüße, Tamara
Tamara
 
Beiträge: 66
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele

Beitrag#4von Freidenker » Do 4. Okt 2012, 19:17

:jc_goodpost:
denkt frei,
euer Freidenker!
Benutzeravatar
Freidenker
 
Beiträge: 96
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele

Beitrag#5von Eric » Do 11. Okt 2012, 23:16

Ja ne, is klar. Sobald da einer Geld für hinlegt, wird es bekannt.
Man darf gespannt sein…
Aber es wird trotzdem nicht in die Köppe der Leute reingehen.
Man hält sich ja für schlau, wenn man nichts glaubt….

Ach, und apropos Freidenker: alleine denken, naja, manche erfinden ständig das Rad neu, indem sie alleine denken anstatt sich andere Gedanken mal anzusehen...
Viele Grüße, Eric
Eric
 
Beiträge: 62
Registriert: 01.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele

Beitrag#6von Freidenker » Fr 12. Okt 2012, 14:29

Meine Sig beruht darauf, dass man nicht alles glauben soll, was andere sagen, nachdem andere dies gedacht haben,
sondern dass man sich eigentständig Gedanken machen soll.
Es bedeutet zufälligerweise nicht, dass man für sich uns mit seinen Gedanken alleine sein soll und somit, wie du es sagst, das Rad neu erfinden soll.
Also in seinen Gedanken immer wieder alleine von vorne anzufangen.

Es ist ja auch so, dass der Gedankenaustausch total wichtig ist und einem neue Horizonte eröffnen kann, aber nicht so, dass man anderen nach dem Mund redet und andere für sich denken läßt.
Letzteres ist zufällig weiter verbreitet als man denkt.
denkt frei,
euer Freidenker!
Benutzeravatar
Freidenker
 
Beiträge: 96
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Reinkarnation / Karma / Lernprozess der Seele"



cron