Tierversuche


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 167

Tierversuche

Beitrag#1von Patricia » Di 12. Mär 2013, 01:41

Seit gestern:
Tierversuchsfreie Kosmetik
Nur der erste Schritt.

(aus Zeit.de)

"Glückwunsch an die EU! Dieser Montag ist ein wirklich entscheidender Tag für den Tierschutz. Von heute an sind in Europa Tierversuche für Kosmetika und ihre Inhaltsstoffe komplett untersagt. Das Verbot gilt auch für importierte Stoffe.

Das Besondere ist: Obwohl es für manche Tiertests noch keine Alternativen gibt, hat die EU-Kommission auf dem Verbot bestanden. Kein Einknicken gegenüber der Industrie diesmal. Für Tierschützer wie etwa den Tierschutzbund und der EU-weiten Kampagne Say
no to cruel cosmetics ist das ein großer Erfolg. Dabei, und das ist das Paradoxe, schließt die neue Regelung Tierversuche keineswegs völlig aus. Grund ist ein juristisches Schlupfloch.

Der Bundesverband der Tierversuchsgegner schätzt, dass ein Großteil der Inhaltsstoffe von Kosmetika gar nicht unter die EU-Kosmetika-Richtlinie fällt. Für sie ist vielmehr das ganz normale Chemikalienrecht (REACH) relevant. Das bedeutet, dass diese Stoffe nicht prinzipiell tierversuchsfrei sein müssen. Ganz im Gegenteil, das Chemikalienrecht sieht in manchen Fällen noch immer explizit Tierversuche vor. Von “Toxikologischer Prüfung zur Sicherstellung der menschlichen Gesundheit” ist dann die Rede."


Weiter dazu siehe hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Tierversuche

Beitrag#2von Parafreak » Mi 13. Mär 2013, 21:04

Hallo,
ja, davon hab ich gehört. Es ist wirklich nur der erste Schritt, aber immerhin einer in die richtige Richtung. Anderseits wird es auch da wieder mal Schlupflöcher geben, die Industrien zu nutzen wissen.
Ich finde es zum kotzen, dass man an Tieren Versuche macht, die nur dazu führen, dass sie absolut gequält und gefoltert werden.
Der Mensch soll entlich mal begreifen, dass er nicht über allem steht und sich alles einfach greifen kann.. für eigene Zwecke!
:n025: :n025: :n025:
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Tierversuche

Beitrag#3von Serafina » Mo 30. Dez 2013, 14:03

Hallo, zusammen!
Auch ich begrüße diesen Beschluß sehr, bin jedoch auch der Meinung, daß wieder irgendwelche Schlupflöcher für die Machenschaften der Forschungslaboratorien gefunden werden.
Es wird sowieso nur wieder ein "Tropfen auf dem heißen Stein" sein, denn gerade auch bei der Pharmaindustrie, werden massenweise Tiere verbraucht!
Heutzutage werden die Beipackzettel für Medikamente der "Humanmedizin" immer länger... Risiken und Nsbenwirkungen sind an der Tagesordnung. Meine Frage ist: Was nützen dann die vielen Tierversuche?
Wer sich einmal angeschaut hat, wie gerade Affen leiden müssen (Kopf mit Metallschrauben fixiert, Gehirn offen darliegend, Stimmbänder durchtrennt, denn auch die Wissenschaftler und Pfleger wollen keine Schmerzenslaute hören), weiß, wovon ich spreche.
Muß man sich dann nicht fragen, warum diese ganze Quälereien an wehrlosen Geschöpfen, wenn's doch für den Menschen wenig oder gar nichts Positives bringt.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, daß viele Menschen, nach Einnahme von derart getesteten Medikamenten, gestorben sind oder aber schwerwiegende Erkrankungen davongetragen haben.
Ich selber meide solche Medikamente, greife lieber auf homöopathische Sachen zurück.

Übrigens habe ich vor meinem jetzigen Beruf 10 Jahre lang in der Medizin gearbeitet und weiß daher auch, daß Ärzte oft schludrig mit Medikamenten umgehen. Kein Wunder, daß das Krebsrisiko in den letzten 30 Jahren enorm gestiegen ist. Auch Demenz, Alzheimer und Parkinson häufen sich. Warum wohl? Wegen jeden kleinen Niesanfall wird schon Antibiotika verschrieben. Ist der Blutdruck 2x über der Norm, gibt's sofort Betablocker - ist der Rücken mal verspannt, werden fröhlich Einreibemittel und diverse Tabletten verordnet ... meistens so schweres Zeug, daß nach ner Weile die Magenschleimhaut kaputt geht und ein Leberschaden droht!
Wer sich dann die Hände reibt, ist klar ... die Pharmaindustrie streicht weiter Milliarden ein und die Wissenschaftler dürfen weiter testen ... neue Medikamente für die diversen Folgen einer vorherigen Bagatellerkrankung! Toll! Und wieder werden dafür Millionen Tiere gequält!
Übrigens gibt's doch schon genug Profitgeier, die ihre Gesundheit für ein paar Euros aufs Spiel setzen und in die Kliniken rennen, um als Probanden an sogenannten Teststudien teilnehmen zu können? Warum dann noch Tierversuche?
Es gibt noch viel mehr Bereiche, in denen diese armen Geschöpfe für diese Zwecke mißbraucht werden...es ist einfach schrecklich!
Quälereien an Tiere finde ich grundsätzlich furchtbar und sollte ich einmal soetwas zu sehen bekommen, kann ich bestimmt zur Furie werden. Ich bin Vegetarierin... eben, weil ich Tiere liebe ... alle!
Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Tierversuche

Beitrag#4von Otherworld-Fan » Di 31. Dez 2013, 00:00

Hallo,
da kann ich nichts mehr hinzufüge, stimme dir voll und ganz zu!

Man soll nichts essen, was Augen hat!
Viele Grüße,
euer Fan der Otherworld!
Otherworld-Fan
 
Beiträge: 65
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Tierversuche

Beitrag#5von Serafina » Di 31. Dez 2013, 07:08

Guten Morgen, Otherworld-fan! Es tut immer gut, Gleichgesinnte zu finden...Hoffen wir für 2014, daß die Menschen endlich aufwachen und ihre hochgelobte Menschlichkeit auch benutzen werden!
Rutsch gut ins Neue Jahr! Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Tierversuche

Beitrag#6von Happy » Di 31. Dez 2013, 19:58

Quack, hab ich euch schon von meinem Onkel erzählt, der von seinem Ausflug nach Frankreich nie zurückkehrte?
Quack, euer Happy!
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 70
Registriert: 05.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Tierversuche

Beitrag#7von Serafina » Mi 1. Jan 2014, 09:02

Ach, Happy-Frosch, das ist aber traurig :cry: ! Aber vielleicht traf dein Onkel in Frankreich ja auch nur eine hübsche Unke!? :grin: Ein frohes, neues Jahr!
Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Tierversuche

Beitrag#8von Parafreak » Do 2. Jan 2014, 17:03

hi Happy, ja, hast du schon erzählt. Aber hey, vielleicht ist es echt so wie Serafina schreibt. Weil ich glaube sowieso, dass die Franzosen sich nicht einfach Touristenfrösche schnappen, die züchten extra ihre Frösche zum Aufessen. Er hat bestimmt eine wunderhübsche Fröschin mit bezaubernden Lächeln und charmanten Akzent kennengelernt (äh, ist Unkel die weibliche Form von Frosch?) und hat sich Hals über Kopf verliebt und lebt mit ihr jetzt in Südfrankreich und hat ein paar wunderschöne Kaulquappen!
** Ich hasse es, wenn in Horrorfilmen immer einer fragt: „Hallo? Ist das jemand?" Als würde der Geist antworten: „Ja, hallo, ich bin in der Küche, willst´n Sandwich?“
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Tierversuche

Beitrag#9von Serafina » Do 2. Jan 2014, 17:15

Huhu, Parafreak!
Nee, Unke ist nicht die weibliche Form von Frosch. Aber ich habe mir gedacht, warum soll man Happys Onkel nicht mal eine dicke, fette Unke gönnen, die vielleicht 3x so groß ist wie ein kleines Fröschlein! :grin: ... liebe Grüsse ... Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Tierversuche

Beitrag#10von Weltenbummler » Fr 8. Aug 2014, 02:26

Hallo,

habe was im Net gefunden und ich glaube, es wird euch gefallen:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Viele Grüße,
der Weltenbummler
Weltenbummler
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Zurück zu "gegenTierversuche"



cron