Kann man das deuten ?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 444

Re: Kann man das deuten ?

Beitrag#41von Patricia » So 21. Sep 2014, 22:35

Hallo liebe Twister,

ich drücke euch die Daumen, dass auch weiterhin keine kommt!
:jdhw:
Viele Grüße, Pat
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Kann man das deuten ?

Beitrag#42von Der kleine Magier » Di 16. Dez 2014, 14:19

Hallo,

und sie selber kommt auch nicht mehr.
Dabei ging es vormals um den sog. "Besuch", den sie und vor allem ihr Sohn wahrgenommen haben. Und in anderen Threads um die daraus entstandenen Ängste, die sich auch auf seine Freundin übertrug.

Das ist so in etwa wie ich es eben mit dem Dämon in der Puppe schrieb: Sobald mam Angst hat, verleiht man ihnen mehr Energie, weil man sich durch seine eigenen Ängste kleiner macht. Angst fressen Seele auf.
Der kleine Magier
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kann man das deuten ?

Beitrag#43von Graf Darkovic » Mi 17. Dez 2014, 00:59

Hallo,
das muss nicht unbedingt sein. Aber Angst frisst Seele auf ist dennoch richtig, nur hat es hier bei wenig zu tun.
Man verleiht ihnen durch seine Gefühle keine Energie, sondern durch seine Offenheit und Kommunikationsbereitschaft, so sieht es aus.
Graf Darkovic
 
Beiträge: 15
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kann man das deuten ?

Beitrag#44von Freidenker » Fr 19. Dez 2014, 18:45

Hallo Eurer Hochwürden,

ich meine aber doch, dass Emotionen "Türöffner" sind.

Es ist so, dass man das anzieht, wovor man am meisten Angst hat. Denn durch diese Emotionen legt man ein Gewicht darauf und gibt den Dingen einen Bedeutung. Und es sind nicht alles Dänomen, wo wir gerade das Thema über die Puppe Annabella hatten. Es sind auch kleine niedrige Wesen, die sich einen Spaß daraus machen, andere in Angst und Schrecken zu ersetzen.

Und Seelen von Verstorbenen, die sich so auch hämisch kichernd Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sofern es ihnen wichtig ist.
Man vertut sich da gerne, in dem man meint, eine Seele von Verstorbenen sei weiter oder göttlicher oder besser oder erfahrener. Dabei vergisst man, dass die Seele genau auf dem Stand existiert, den der dazugehörige Mensch vorher hatte. Ein Mensch, der zu Lebzeiten Unfrieden veranstaltet hat, der rachsüchtig war, der wütend war oder was weiß ich, auf diesem Stand verbleibt auch die Seele. Bis sie aus Einsicht oder mit Hilfe anderer befreit werden kann.

Aber was die hier angesprochene Problematik betrifft, sind da mehrere beteiligt. Auch die Lebenden. Es ist nämlich nicht alles, was man erlebt, wie z.B. schlechter Träume, Geistern zuzuschreiben.
denkt frei,
euer Freidenker!
Benutzeravatar
Freidenker
 
Beiträge: 96
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Träume / Traumdeutungen"



cron