Brief eines Zeitreisenden


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 636

Re: Brief eines Zeitreisenden

Beitragvon Patricia » Mi 23. Mär 2011, 01:31

Lachkaputt, guckt mal, was ich gefunden habe:


Zeitmaschine CERN

Bild
Blick auf die Magneten des LHC-Teilchenbeschleunigers am CERN , aus grenzwissenschaft-aktuell.de


"Nashville/ USA - Die Vorstellung halten die meisten Wissenschaftlern für absurd:
Könnten die Experimente mit dem weltgrößten Teilchenbeschleuniger "LHC" am europäischen Kernforschungszentrum CERN nahe Genf Zeitreisen ermöglichen?
Zumindest in der Theorie soll dies durchaus möglich sein - davon sind zwei US-Wissenschaftler überzeugt.
Allerdings sind Zeitreisen auch in ihrem Denkmodell lediglich den bislang unbekannten Teilchen möglich, wie sie bei den Experimenten entstehen könnten.
Dennoch könnten damit Botschaften in die Vergangenheit geschickt werden, so die Forscher.
Weiter: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Tja, ich muss schon sagen, wir sind hier wieder mal am Zahn der Zeit! Aktuell und mittendrin!
Wir haben schon Post aus der Zukunft, während die in Genf noch forschen! :lol:
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

Re: Brief eines Zeitreisenden

Beitragvon Ghostrider XI » Do 24. Mär 2011, 16:00

In dem Film, den Samson eingestellt hat, den ich mir natürlich auch angesehen habe, ;)
sagt Stephen Hawking unter anderem:

„Eine Zeitmaschine verstößt gegen grundlegendes Gesetzt, nachdem das ganze Universum funktioniert:
Die Ursache kommt vor der Wirkung!
Die ist ein feststehendes Naturgesetzt, für das es viele empirische Beweise gibt.“


Greifen die Wissenschaftler, die so eine Maschine basteln, nicht doch in die Entwicklung der Menschheit ein?
Zumindest könnte man dies anhand einer Zeitmaschine, oder?

Wozu sollte man Interesse haben, in die Vergangenheit zu gehen?
Um die Gegenwart/Zukunft zu verändern!
Man würde also in die Vergangenheit reisen, um den Pappnasen dort zu sagen, dass sie die Pfoten von diesem und jenem lassen sollen, um damit nicht dieses und jenes auszulösen.

Aber gehört es nicht zu unserer Entwicklung dazu, selber Entscheidungen zu treffen und auch Fehler zu machen, aus denen man ja lernen kann?
Wenn da jemand aus der Zukunft neben mit auftauchen würde und mich zulabern würde, wie ich was zu machen hätte, würd ich den rausschmeissen!
Ghostrider XI
 
Beiträge: 162
Registriert: 02.2011
Wohnort: zuhause
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Vergangenheit * Gegenwart * Zukunft"



cron