Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 426

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Freidenker » So 2. Mär 2014, 01:58

Hallo,

eure Erlebnisse sind sehr beeindruckend! Und ebenfalls eure Fragen dazu, ob man eingreifen soll oder nicht. Ob man mit dem Eingreifen nicht noch etwas weiteres auslöst.
So nach dem Motto: „Gut gemeint ist noch lange nicht gut!“
Aber da würden wir dann bei dem Thema landen, ob man überhaupt helfen soll.
Dazu sage ich doch ganz klar: Ja, man sollte, wenn man kann!

Euch allen einen schönen Sonntag!
Benutzeravatar
Freidenker
 
Beiträge: 96
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Parafreak » Mi 5. Mär 2014, 14:35

Hi, oh, das habe ich hier ja jetzt erst gefunden!
Mensch, da werft ihr ja echt Fragen auf! Soll oder kann man eingreifen oder nicht, löst man vielleicht damit noch weiteres aus oder nicht.

Also, ich glaube, dass man solche Vorahnungen vielleicht auch nicht ohne Grund hat, vielleicht haben manche Leuten Vorahnungnen, die andere betreffen, eben genau damit sie eingreifen können, also helfen könnnen!
Sonst hätten solche Vorahnungen, die andere betreffen, irgendwie doch gar keinen Sinn!
Oder?
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Twister » Mo 10. Mär 2014, 13:26

Das kann man wirklich zweigeteilt sehen........
Bisher war ich einfach der Meinung "klar, eingreifen" um das zu verhindern, was ich sehe.
Aber ihr habt Recht, was, wenn man mit seinem Eingreifen noch etwas ganz anderes, schlimmeres auslösen könnte ?
Hmmm Schwierig
Aus dem Bauch heraus entscheiden ?
LG
Twister
Twister
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Serafina » Mo 10. Mär 2014, 15:26

Hi!
Ja, ich denke, man sollte immer versuchen einzugreifen. Aber wie ich am Anfang schon einmal schrieb, kommt es wohl immer auf das Karma des jeweiligen Menschen an.
Gelingt unser Eingreifen auf die eine oder andere Weise, dann sollte das Schicksal eben so verlaufen.
Gelingt es uns nicht und es passiert ein Unglück ... wie in Pats Fall ... dann hat das Schicksal es so vorherbestimmt! Karma kann man nicht beeinflussen!

Viele Grüße von Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon moonlove » Mi 12. Mär 2014, 19:45

Hallo,

wenn man sich mal richtig Zeit nimmt, findet man hier die besten Themen!!

Ich glaube auch, dass man eingreifen soll, etwas zum Guten wenden soll, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Genau wie jemanden zu retten!
Ich glaube aber schon, dass man somit in das Karma von anderen eingreifen kann, oder zum positiven beeinflussen kann.
Dabei denke ich daran, dass wir alle EINS sind, alle von Gott kommen, alle aus einem Ursprung sind und auf irgendeine Weise miteinander verbunden sind. Was ja auch bedeutet, dass man schon was damit zu tun hat, was andere machen.

Ich denke da gerade an die Werbung: „Wir sind Deutschland“, vielleicht erinnert ihr euch daran. In dem Satz steckt ja, egal jetzt ob es ein Land ist in dem alle gemeinsam leben oder ein Leben, in dem auch alle gemeinsam zur gleichen Zeit leben, ich denke es geht darum, dass jeder einzelne etwas bewirken kann, der einzelne auch wichtig ist.
Alle einzelnen machen ja dann das Gesamte aus und wenn jeder einzelne etwas dazu beitragen kann, ein anderes Lebewesen zu retten oder Unfälle und anderes Schlechtes zu verhindern, dass ist das sehr gut!

Ich glaube, wenn es wirklich so sein soll, dass jemand einen Unfall oder etwas anderes erleben muss, dann würde es trotzdem in seinem Leben geschehen. Aber solange man eingreifen kann und Schlimmes verhindern kann, wenn man die Möglichkeit dazu hat, dann sollte man es machen.

Ich glaube nicht an Zufälle, und wenn man gerade zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, ist das ja auch kein Zufall.

Das mit der Vorahnung ist so eine Sache, die bestimmt auch dazu gehört. Also es musste dann genau zu dieser Zeit jemand, der eine Vorahnung hat, an diesem Ort sein. Und ich glaube, wenn Twister so eine Vorahnung gehabt hätte, dass dem Fahrer was richtig Schlimmes passiert, sie auch instinktiv eingegriffen hatte.
Das ist nämlich auch so eine Sache, mit den Instinkten, die wir Lebewesen haben. Sie betreffen manchmal nur uns selber und manchmal auch andere. Mit denen wir sogar gar nichts zu tun haben! Angeblich nichts zu tun haben. Denn ich glaube, wir haben hier alle was miteinander zu tun im Leben!

Viele Grüße
Benutzeravatar
moonlove
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Glaubnix » Mi 12. Mär 2014, 20:24

Hallo,
na sag ich doch! :grin:
Glaubnix
 
Beiträge: 13
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Serafina » Do 13. Mär 2014, 07:32

Hi, Moonlove!
Klar, wenn man Vorahnungen hat und für andere Menschen eine Gefahr sieht, sollte man immer eingreifen oder aber es zumindest versuchen!
Ob einem das letztendlich gelingt, hängt - meiner Meinung nach - vom Karma des jeweiligen Menschen, der in Gefahr ist, ab. Alles ist vorherbestimmt!
Wenn das Schicksal/Karma des jeweiligen Menschen so verläuft, daß er in dem Moment nicht verunglücken oder womöglich sterben soll, dann gelingt auch unser Eingreifen. Aber sollte die "Lebensuhr" des Betreffenden gerade in diesem Moment ablaufen, dann könnte man sich noch so sehr anstrengen ... die Rettung wird nicht gelingen!
Es stimmt, irgendwie sind wir alle miteinander verbunden. Alles ist ein Kreislauf, denn auch unser eigenes Karma verhindert unser Eingreifen in irgendwelchen Situationen oder läßt es gelingen!
Bestes Beispiel dafür ist Pat's schreckliches Unfall-Erlebnis!
Aber wie gesagt, daß ist meine Meinung ... und den Versuch, gefahrvolle Situationen abzuwenden, sollte jeder, der gefahrvolle Situationen (vorher)sieht, auch wagen!

Viele Grüße von Serafina
Benutzeravatar
Serafina
 
Beiträge: 332
Registriert: 12.2013
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs
Geschlecht: weiblich

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Parafreak » Do 13. Mär 2014, 15:48

Hallo Serafina,

ganz genau, so seh ich das auch. Ich hätte es nicht schöner sagen können, hab ich ja auch nicht!
:ciao:
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Twister » So 16. Mär 2014, 17:50

Hallo zusammen,

danke für die anregende Diskussion hier :minnismiliesa47:
Und, ich habe es wieder getan, letzte Nacht.
Es war so gegen Mitternacht, ich war noch hellwach und plötzlich sehe ich eine Situation vor mir: Mein Sohn (der andere ;-) ), dessen Freundin, drei weitere Jungs, die ich namentlich benennen konnte und mir zwei Unbekannte, waren ganz hier in der Nähe im Wald, auf einer Aussichtsplattform. Ich sah sie dort herumalbern und wie die Freundin meines Sohnes, am Geländer "rumhampelte". Ich sah sie abstürzen ............
Darauf hin habe ich meinem Sohn eine SMS geschickt:" Geht sofort von dem Hang weck!"

Heute morgen sprach mich mein Sohn auf die SMS an ( er weiß eigentlich nichts von meinen hmmmmmmmm Vorahnungen) und fragte nach.
Ich sagte fragte ihn:" Ihr wart heute Nacht auf dieser Aussichtsplattform, richtig? Du, deine Freundin und deine Freunde (ich nannte sie ihm namentlich). Und noch zwei weitere Leute in deinem Alter."
Es kam ein zögerliches "Ja"
"Deine Freundin ist am Geländer rumgeturnt, welches Richtung Hang liegt, richtig?"
Das nächste "Ja" kam noch zögerlicher.
"Und dann kam deine komische SMS und einer der Jungs hat jemanden gehört, dachte da kommt jetzt irgendwer, da sind wir gegangen."
Dann kamen die Diskussionen: "Warst du da? Du mußt da gewesen sein! Woher weißt du das ???"
Ich habe dann nur gesagt:" Sollte ich dir jemals noch mal so etwas sagen/schreiben, mach es einfach!"
Was mich aber am meisten erstaunt ist, könnte dieser Junge mich wirklich "gehört" haben ? Oder war das reiner Zufall ?
Lieben Gruß
Twister
Twister
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Patricia » Mo 17. Mär 2014, 02:05

Hallo Twister,

das ist ja eine interessante Sache!
Die SMS zu schreiben ist genial!

Ob sie dich gehört haben, kann ich mir jetzt nicht vorstellen, da du ja nicht körperlich anwesend warst.
Es sei denn, du hast das Gefühl gehabt, richtig dort zu sein, so stark, dass du z.B. die Äste unter deinen Füßen knacken hörtest?

Das wäre dann aber schon keine Vorahnung mehr, dass wäre eine Art Astralreise.
Dabei bin ich schon gesehen worden.
Benutzeravatar
Patricia
Forum Admin
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Vergangenheit * Gegenwart * Zukunft"



cron