Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 424

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Olaf » Fr 9. Mai 2014, 21:01

Hallo, ich glaube, wir kennen uns noch gar nicht! Ich war schon länger nicht mehr hier, I´m sorry!

Was Beschimpfungen betreffen, hab ich es nicht gelesen. Und werde es auch nicht lesen, das gab es hier nie. Aber egal jetzt,

ich finde das Thema, wie man mit Vorahnungen umgeht, total interessant. Also wenn man etwas ahnt, ob man es dann auch so weitergibt.
Was ich von euch, Twister, Serafina und Pat lese, ist interessant. Ja, ich glaube auch, dass man, wenn man die Möglichkeit dazu hat, andere darauf hinweisen sollte.

ojenny hat geschrieben:Uff, was ist das für ein Zwickmühle! :-o

Ich glaube, wenn ich sicher wüsste, dass jemandem ein großes Unglück bevorsteht, würde ich versuchen es ihm zu sagen. Irgendwie.
Obwohl das bestimmt nicht einfach wäre.

Aber da ich mir nie sicher bin, sondern immer nur Ahnungen habe oder so eine Art Aufblitzen, werde ich wohl nicht hingehen und sagen, was ich befürchte.


Das wäre die nächste große Frage, denn: Wann kann man sich sicher sein, dass das, was man so im Gefühl hat, das o.g. Aufblitzen oder die Ahnung, auch wirklich sicher richtig ist.
Denn es kommen ja trotz allem auch noch die eigenen Gedanken und Befürchtungen dazu. Wenn man ein Kind auf einem Baum herumklettern sieht, befürchtet man schnell aus Sorge, dass es fällt und sich verletzt. Es kann auch sein, dass man es in seiner sorgen quasi schon fallen sieht und schreien hört. Sind dies nun Vorahnungen oder die eigene Sorge? Dies zu unterscheiden halte ich für nicht einfach!
Olaf
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Twister » Sa 10. Mai 2014, 10:30

Hallo Olaf,

also ich kann ja nur für mich sprechen:
Es macht für mich einen Unterschied, ob ich befürchte, daß, bleiben wir bei Deinem Beispiel, ein Kind vom Baum fallen könnte, oder ob ich es "sehe".
Wenn ich es "sehe", habe ich, aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen auch immer, das Wissen, daß genau DAS passieren wird. Das kann ich nicht mit Befürchtungen vergleichen.
Zum Beispiel, die zugegeben etwas unnötige Vorahnungen, vom Ausgang des Boxkampfes:
Mein Sohn wollte diesen Kampf unbedingt sehen, wir saßen zusammen, ich las. Das "Vorspiel" fing an und ich WUSSTE, wann der Kampf wie und in welcher Runde ausgehen würde. Ich interessiere mich übrigens null für diesen sogenannten Sport.
Dieses Wissen war schlicht und einfach auf einmal da.
Nicht in Schrift, oder Bildern, sondern so, wie man weiß, welches Datum ist.
Unumstößlich quasi.
Ich befürchte natürlich auch so einiges, aber das ist ein völlig anderes Gefühl.

Lieben Gruß
Twister
Twister
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Olaf » Sa 10. Mai 2014, 22:01

Hallo Twister,

danke für deine Antwort!
Das ist sehr interessant.
Könnte man es auch mit Intuition vergleichen?
Olaf
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Parafreak » So 11. Mai 2014, 04:11

Hi, ne echt, das ist mal eine gute Beschreibung, wie das mit dem Datum, also dass man es so sicher weiß, aus dem FF quasi, wie man das heutige Datum weiß. Aber du schriebst vorher, „sehen“, dazu möchte ich doch nochmal nachhaken. Ich weiß, was du meinst, weil ich das auch kenne so, aber es ist ja nicht so, also nicht tatsächlich so, dass man es „sieht“. Obwohl, anderseits, kann man sich natürlichj ein Bild davon aufrufen, um bei dem Beispiel Datum zu bleiben, also wenn mich jemand nach dem Datum fragt, kann ich mir das Bild auf mein Kalenderblatt etc. hervorrufen. Aber das ist nicht das, was du meinst, also ich meine, das ist es nicht. Ja, ich glaube schon, dass man das mit Intuition vergleichen könnte. Nur vergleichen, meine ich. So in etwa ist es, so in etwa.
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Wie geht ihr mit Vorahnungen/Eingebungen um?

Beitragvon Twister » So 11. Mai 2014, 16:37

Gerne, Olaf.

Genau so, Parafreak !!!

Wobei, ich sagen muß, als ich meinen Sohn und seine Freundin damals gewarnt habe, hatte ich ein detailiertes Bild vor Augen. Das habe ich tatsächlich "gesehen".

Ansonsten ist es hmmm man kann es mit Intuition vergleichen, aber dasselbe ist es nicht.

Schwer zu beschreiben. Irgendwie kann ich es nicht so recht in Worte fassen .........
Es ist plötzlich einfach da...

Lieben Gruß
Twister
Twister
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Vergangenheit * Gegenwart * Zukunft"



cron