Wünsche gehen in Erfüllung


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 229

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon Happy » Mi 31. Dez 2014, 09:37

Quack, seid ihr gut zu mir!!
Serafina, ich bin nicht abgeneigt, mich von dir einer netten Fröschin vorstellen zu lassen, so sagt man doch, oder?
Ich seh mich aber auch um!

Bild

Du ojenny, aber was für Veränderungen würdest du dir denn wünschen? Weißt du da Genaues, quack?

Und noch was, liebe Menschen, denkt an uns Tiere heute Nacht, quack!
Diese Silvesterböllerei ist nichts für uns. Wir erschecken uns zu Tode. Hab ich euch schon von meiner Großcousine erzählt, die sich am Waldrand dermaßen erschrocken hat, quack, dass sie ganz lange brauchte, um darüber hinwegzukommen?
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 70
Registriert: 05.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon ojenny » Mi 31. Dez 2014, 18:25

Ach, Happylein - ich wünsche mir schon so einige Veränderungen in meinem Leben.
:koiahnung:
Was ich aber gar nicht möchte ist, dass sich dadurch das Leben der anderen zwangsläufig auch verändert. Was ja eine Folge sein kann...
Und ob sich meine liebe Familie Veränderungen wünscht, zumindest solche die mir gefallen würden, weiß man nicht.

Ich würde z.B. gerne mehr reisen. Aber allein oder mit einer Freundin, also ohne Familie.
Nur für mich. Und das klingt ganz schön egoistisch, wenn man Kinder hat, was?
Ich habe allerdings dieses Jahr die Erfahrung gemacht, dass mich so eine kleine Auszeit ungemein entspannt.
Das war so richtig toll!

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon Blue » Do 1. Jan 2015, 11:27

Hallo meine liebe ojenny,

ich kann dich gut verstehen. Als Mutter macht man sich immer Gedanken.

Ich habe jetzt nicht genau im Kopf, wie alt deine Kinder sind und wie viele du hast. Du hast mal davon geschrieben, aber ich finde es gerade nicht, entschuldige.

Es ist bei uns Müttern so, dass wir sofort das Gefühl haben, dass wir unsere Kinder im Stich lassen würden, wenn wir etwas alleine unternehmen. Ich habe eine (inzwischen erwachsene) Tochter und ich hatte, als sie klein war, schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich mit meiner Freundin in der Stadt bummeln war.

Irgendwann kam ich darauf, dass ich kein schlechtes Gewissen zu haben brauche. Meinem Kind ging es gut, es war zuhause und spielte. Und vor allem wusste es ja, dass ich wiederkomme.

Wir Mütter machen uns viel zu viele Gedanken. Wir müssen gar nicht immer wie eine Glücke um unsere Kinder sein, wir können und dürfen auch mal ohne unsere Kinder sein und dürfen uns auch gestatten, diese Zeit mal zu genießen.

Und außerdem finde ich, dass das auch mal wichtig ist, wenn wir mal rauskommen, was anderes sehen und uns entspannen. Auch für das Kind ist eine entspannte und ausgeglichene Mutter wichtig, daran sollten wir auch denken.

Wenn ich dir einen Rat geben darf: Du bist nicht egoistisch, wenn du mal ohne deine Familie mit deiner Freundin etwas unternimmst und ich finde, dass du auch mal wegfahren kannst.
Ich würde vielleicht erstmal nicht länger als ein paar Tage wegfahren, damit die Kinder sich an die Zeit gewöhnen können.
Es kommt natürlich darauf an, wie alt deine Kinder sind. Wenn sie noch sehr klein sind, dann fände ich sind 3 Wochen zu lange, aber ein paar Tage hier und da sind nicht schlecht.

Ich finde es überhaupt nicht schlecht oder egoistisch von dir, wenn du mal ohne deine Familie etwas mit deiner Freundin unternehmen möchtest!

Ich wünsche dir eine schöne Zeit mit deiner Freundin, genieß es und fühl dich wohl!
Benutzeravatar
Blue
 
Beiträge: 81
Registriert: 02.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon ojenny » Do 1. Jan 2015, 14:13

Ach, danke für deinen Zuspruch Blue!
:jdhw:
Ging es dir denn früher genauso wie mir?

Meine beiden sind 9 und 4.
Ein verlängertes Wochenende haben sie letzten September schon mal überlebt.
Ihr Papi war ja da und die Großeltern wohnen nebenan.
Das war für alle wohl mal ein sehr interessantes Erlebnis!
Ich war total entspannt und habe mir viel weniger Gedanken gemacht, als ich vorher befürchtet habe.
Das möchte ich auf jeden Fall wiederholen.

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon Parafreak » Do 1. Jan 2015, 22:58

Hi ojenny, weißte was? Ich finds auch in Ordnung, wenn du mal was für dich machst. Wie du gesehen hast, gibt es überlebens-Chancen für deine Kinder.
Ich glaube, so eine Veränderung ist niht so schlecht, weil die Kinder dann auch mal erfahren, kurz mal ohne Mama zu sein. Du bleibst ja nicht so lange weg, dass sie dich nicht mehr wiedererkennen, wenn du wiederkommst.
Aber Spaß beiseite: Ich finde, du gibst deinen Kindern einen Vertrauensvorschuß, auf den sie stolz sein können. Also ich mein, wenn du ihnen sagst, dass du ihnen vertraust, dass sie alles gut machen und so, dann fühlen sie sich etwas größer und stärker. Hast du über diese Perspektive schon mal nachgedacht?
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon ojenny » Do 1. Jan 2015, 23:05

Hallo Freaky,
Du bist ja auch noch wach, schön!

Vertrauensvorschuss ist gut. Was habe ich dabei für ein schlechtes Gefühl!
Nicht dass ich Angst hätte meine Kinder könnten Mist bauen, sondern ich habe ganz einfach Angst, dass ich etwas übersehe und sie z.B. Gefahren aussetze, die sie nicht alleine meistern können. Und dann bin ich nicht da.
Also eher Versagensängste meinerseits.
Aber daran arbeite ich fleißig.

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon Parafreak » Do 1. Jan 2015, 23:12

Aber wenn sie zuhause in ihrer gewohnten Umgebung sind und der Papi auch da ist, was könnten denn da für Gefahren sein? Ich sag ja immer: Wenn man denkt, es wär was hinter der Tür, aufmachen und nachsehen!
Was für Gefahren also meinst du konkret?
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon ojenny » Do 1. Jan 2015, 23:17

Das ist es ja gerade: alle, die mir einfallen, würde ich sofort eliminieren.
Aber was wenn es welche gibt, die ich übersehen habe?!
Ich weiß: Verfolgungswahn.... Aber so bin ich eben.
Ich warte immer auf den nächsten Nackenschlag.

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon Parafreak » Do 1. Jan 2015, 23:23

Das man als Mutter oder natürlich auch Vater alle Gefahrenquellen für Kinder weitgehend ausschaltet, ist normal und richtig, wenn du mich fragst. Ob du jetzt mehr Ängste hast als andere, kann ich nicht beurteilen. Verfolgungswahn und so, weiß nicht, ob es das ist.
Ich glaube schon, dass man sich irgendwie immer Sorgen und Gedanken macht und wenn ich meinen Eltern Glauben schenken darf, macht man sich länger Sorgen als 18 Jahre. Obwohl man sich um mich nun echt keine Sorgen machen braucht. Aber als Eltern kann man wohl nicht anders. Gebongt.
Benutzeravatar
Parafreak
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.2011
Geschlecht: männlich

Re: Wünsche gehen in Erfüllung

Beitragvon ojenny » Do 1. Jan 2015, 23:27

Stimmt. So ist das wohl.

Aber ich bin keine Helicopter-Mum, um das mal klarzustellen. :uih_wah:
Meine Kinder tragen keine Sturzhelme und Knieschützer auf dem Spielplatz.
Und sie dürfen auch gerne mit schmutzigen Fingern ihr Brötchen draußen im Sandkasten mümmeln (knirsch, knirsch) oder mit der Katze teilen. :lach:

Also was muss ich lernen: Loslassen. :top:
Ich übe.

Gruß,
ojenny :ciao:
ojenny
 
Beiträge: 250
Registriert: 04.2013
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Vergangenheit * Gegenwart * Zukunft"



cron